Linguistik in der IT-Branche - Interview mit Conversational AI-Expertin Larissa Specht

12.12.2023

Wir hatten das Vergnügen, mit Dr. Larissa Specht, einer Expertin auf dem Gebiet der Conversational AI, zu sprechen. Larissa ist derzeit bei den Lautmalern in Berlin tätig, einer Full-Service-Agentur für Conversational AI. Während des Interviews gab Larissa uns einen faszinierenden Einblick in ihre Arbeit und ihren ungewöhnlichen Karriereweg von der Wissenschaft hin zur IT.

Larissa begann ihre Karriere in der Wissenschaft und hat an der Schnittstelle zwischen Linguistik und Psychologie geforschtt. In ihrer Doktorarbeit hat sie experimentell erforscht, wie Menschen Sätze mit unterschiedlichen Wortabfolgen verstehen. Sie erklärt, dass die Linguistik in ihren Methoden eher den Naturwissenschaften ähnelt, weswegen sie sich während der Promotion schon ausführlich mit Datenanalysen und technischen Fragestellungen beschäftigt hat. Ihre Leidenschaft für Daten und Sprache und der Wunsch nach konkreter Anwendung brachten sie von der Theorie in die Praxis, und schließlich in den Bereich der Conversational AI. Was die Arbeit in dem Bereich so spannend macht, ist das Tempo, in dem neue Entwicklungen gerade vorangetrieben werden. Innerhalb der letzten 12 Monate ist einfach so viel passiert, dass jeder Tag eine neue Herausforderung bereithält und alte Wege gerade komplett neu gedacht werden können.

Conversational AI: Revolutionierung der Mensch-Maschine-Kommunikation

Larissa Specht erklärt im Interview, dass Conversational AI sich auf die Entwicklung von KI-gestützten Systemen bezieht, die natürliche menschliche Interaktionen durch Sprache und Text ermöglichen. Diese fortschrittlichen Systeme, die in Chat- und Voicebots zum Einsatz kommen, sind darauf ausgelegt, menschliche Sprache anhand von Machine Learning Modellen nicht nur zu verstehen, sondern auch darauf zu reagieren und sie zu imitieren. In der Conversational AI werden diese Modelle und Algorithmen genutzt, um Systeme zu entwickeln, die die Nuancen menschlicher Kommunikation erfassen können und auf eine Weise zu reagieren, die echte Gespräche nachahmt - und sich eben nicht anhören wie eine computergenerierte Antwort.

Conversational AI hat eine breite Palette von Anwendungen, von der Beantwortung von  einfachen Kundenanfragen, Beratungskontext, für die mehr und mehr auch Large Language Modelle wie z.B. GPT Modelle, die auch für ChatGPT genutzt werden.  Wie Larissa hervorhebt, fördert eine effiziente und menschenähnliche Kommunikation zwischen Mensch und Maschine nicht nur eine verbesserte Benutzererfahrung und erzeugt Vertrauen, sondern schafft auch skalierbare Lösungen für Unternehmen, die ihre Kundeninteraktionen automatisieren möchten. In Larissas Worten:

Conversational AI ist nicht nur eine Technologie, es ist ein Wegbereiter für eine intuitive, zugängliche und effiziente Form der Mensch-Maschine-Interaktion

Dies spiegelt den aufregenden Fortschritt wider, den wir in der Welt der digitalen Kommunikation erleben, und öffnet das Tor für innovative Anwendungen der Zukunft. Wie zum Beispiel dem aktuellen Herzstück von Larissas derzeitiger Arbeit -  denn neben den klassischen Customer Service Anwendungen werden Conversational Assistants auch vermehrt im sozialen Bereich relevant. Etwa als Chatbot zur Unterstützung von Opfern von rassistischer Diskriminierung oder als persönliche telefonischer Begleiter, der Menschen Sicherheit vermittelt, wenn sie nachts allein unterwegs sind.

Innovativ und Unkonventionell

In Bezug auf ihre unkonventionelle Karriere in der IT-Branche sprach Larissa über die Herausforderungen, die mit dem Übergang von der Wissenschaft zur Industrie einhergingen. Sie betonte die Bedeutung das analytische Vorgehen und die kritische Denkweise aus den Geisteswissenschaften als Bereicherung anzusehen. Diese Perspektive kann einen echten Mehrwert für Unternehmen darstellen. Larissa ermutigt junge Frauen und Männer, die eine Karriere in der Schnittstelle von Geisteswissenschaft und IT anstreben, sich nicht von konventionellen Stellenanzeigen abschrecken lassen. Sie betonte die Notwendigkeit, nicht ausschließlich nach Hard Skills zu suchen, sondern auch die einzigartigen Denkweisen und Fähigkeiten, die aus den jeweiligen  wissenschaftlichen Disziplinen stammen, zu schätzen. 

Wir sind gespannt auf Larissas zukünftige Projekte und Entwicklungen in der Conversational AI-Branche und bedanken uns für die Einblicke zu ihrem faszinierenden Karriereweg und ihrer Arbeit.

Weitere Beiträge

IT-Experte Peter Neuhauser teilt sein Wissen zu Cyber Security – von aktuellen Trends bis hin zu effektiven Schutzmaßnahmen. Bekomme einen ersten Einblick in die Welt der digitalen Sicherheit.

Eingängig und doch unstimmig: Digital Natives vs. Digital Immigrants. Warum diese Begrifflichkeiten hinken, ob - und wie - die Digitalisierung in Deutschland noch Fahrt aufnimmt, was die Politik beitragen muss und wie Social Design helfen kann.

Seit vielen Jahren sind traditionelle Präsentationsorte der Kunst auf der Suche nach Möglichkeiten, ihr Publikum zu erweitern und tradierte Formate werden zunehmend infrage gestellt.

Als Netzwerk der Digitalwirtschaft versteht sich der NIK e.V. als aktiver Gestalter der Digitalisierung in der Region. Wir bringen Experten der Digitalisierung mit denen zusammen, die sich digital transformieren und besser aufstellen wollen.

Autorin Kenza Ait Si Abbou entführt uns in die Welt von Algorithmen, AI, Robotik und Co.

Der digitale Wandel ist eine der größten Chancen für unsere Gesellschaft. Damit alle von den Vorteilen der Digitalisierung profitieren, müssen wir sie aktiv gestalten.