eSport - der digitale Arm des traditionellen Sports

©Hive Gaming e.V.

13.05.2022, Elwira Karlin

Was ist das eigentlich – eSport? Was hat ein Nerd damit zu tun? Und wie sieht so ein Bootcamp für eSportler:innen aus? Um die Antworten auf diese und andere Fragen zu bekommen, haben wir den “eSport Nerd” aus Nürnberg Anthony John Munk interviewt. 

Anthony ist einer der Gründer und der jetzige Vorstand des Vereins “HIVE Gaming e.V”. Als ehemaliger eSportler kennt er sich mit dem “digitalen Arm des traditionellen Sports” mehr als gut aus und erklärt uns die wichtigsten Begriffe, die man als Newbie beim eSport kennen sollte.

Anthony, was ist eigentlich eSport?

Im technologischen Zeitalter kann man eSports nicht mehr wegradieren. Vor allem, weil das mehr und mehr in den Fokus der Jugend rückt. Und diese nutzt natürlich digitale Medien, um sich kreativ oder sportlich auszudrücken. Genau das stellt es auch dar: Ein Medium für eine Generation, die sich digital ausdrückt.

eSport ist Teil der Nerdkultur, der sich mit dem Kompetitiven auseinandersetzt. Es ist die absolute Verschmelzung von Digital und Analog. eSport ist Sport und Wettbewerb im elektronischen Bereich, wie z.B. Schach: es geht analog, aber auch digital. Es ist ein Wettbewerb mittels digitaler Medien. Die Bandbreite umfasst digitales Spielen bis zu Simulationen von tatsächlichen Sportarten, wie bspw. FIFA.

Und was bedeutet “Nerdkultur” im eSport?

Es ist schwierig den Begriff “Nerd” zu fassen. Nerd kann vieles bedeuten. Wir haben Cosplayer hier oder Leute die sich nur mit Modding befassen - d.h. sie sprühen oder modifizieren z.B.  Controller. Es umfasst Offline und Online – dieses “Nerd sein”. Wenn man es ganz weit nimmt – ist es fast alles, was in die künstlerische, spielerische und kreative Richtung geht. Jemand, der sich viel mit Musik, mit Kunst oder Comics usw. beschäftigt ist ein Nerd. Bei einem eSportler ist der Fokus mehr auf dem Spielerischen.

Ein eSportler ist auf jeden Fall ein Nerd, aber nicht jeder Nerd ist ein eSportler.

In unserem Haus versuchen wir so viel wie möglich abzudecken. Das “Nerdsein” verbindet die Menschen und hier bei HIVE können sie sich untereinander austauschen und gemeinsam Neues erschaffen. 

Was ist, was macht und für was steht HIVE?

Als Zentrum für Nerdkultur möchten wir uns in Bayern positionieren und ein festes Zuhause für eSportler:innen werden, sowie einen etablierten Standort für die Nerdkultur schaffen. Wir sind nicht mehr so jung, aber von den Organisationen unserer Größe definitiv die jüngsten. Der Verein selbst ist etwas unorthodox aufgebaut, nicht ganz so hierarchisch, wie es in einem Sportverein vielleicht sonst ist. Eher ein Kollektiv mit ganz vielen Gamern, bei dem jeder sein Projekt einbringt. Und wenn man sich das Gelände anschaut, dann sieht man auch ganz viele Baustellen.

© HIVE Gaming e.V.
© HIVE Gaming e.V.

Den Verein an sich gibt es seit 2018. Covid hat irgendwie zwei Jahre ausgelöscht. Man hat nicht das Gefühl, dass es uns fast vier Jahre gibt. Aber am 20. Mai feiern wir unseren 4. Geburtstag und öffnen unsere Türen auf unserem neuen Gelände. Jeder ist willkommen, es ist alles offen, man kann sich alles anschauen und Sachen ausprobieren. Es gibt auch Unterhaltungsprogramm auf einer Bühne. Ein ganzes Jahr lang haben wir an dem Gelände, welches vorher eine Fabrikhalle war und 15 Jahre lang leer stand, gearbeitet. Und jetzt möchten wir allen zeigen “Hey, wir sind hier!

Generell stellt das neue Haus eine Bündelung der letzten vier Jahre dar. Das sind z.B. ganz viele eSports Events, Informationsveranstaltungen, Treffpunkt für Nerds usw. Neben dem Baugerüst an sich wollen wir auch mit Bootcamps oder einer eSportsbar im Haus eigentlich alles, was auch die Nerdkultur “eSports” darstellt, widerspiegeln. 

Was ist ein Bootcamp im eSport?

Genau wie beim Sport, wie zum Beispiel Fußball, gibt es auch im eSport eigene Teams, Coaches, Psycholog:innen, Ärzt:innen und Bootcamps. 

“Bootcamp im eSports ist wie eine größere Wohnung mit 5 bis 6 PCs, wo die Gamer:innen trainieren können.”

Ein Bootcamp ist ein Trainingslager. Im Grunde wird ein Team, welches normalerweise überall in Europa verteilt ist, für mehrere Tage an einem Ort zusammengebracht. Die offline Begegnungen wirken sich stark auf das Teamspirit und Zusammengehörigkeitsgefühl aus. Die Teams treffen sich vier bis fünf Mal im Jahr für ein Bootcamp, z.B. auf dem neuen Gelände von HIVE. Hier kochen, trainieren, schlafen sie und verbringen ihre Freizeit zusammen. Dadurch ist meistens auch das “Support Stuff” von alleine da - d.h. die Teams schauen sich gemeinsam ihre Spiele an, werten diese aus, analysieren Fehler und schauen gemeinsam nach neuen Trainingsmöglichkeiten.

Du willst eSport hautnah erleben, dann komm zum nächsten eSport Finale am 10.Juli bei HIVE:

Auch im Festival gibt es ein von HIVE gemeinsam mit N-ERGIE organisiertes League of Legends Turnier. Seinen Anfang findet es mit einem Qualifikationsturnier vom 11. bis 12. Juni. Danach geht es in die Trainingsphase, wo jedem Team ein Coach zugeteilt wird und die Gamer zusammen trainieren. Kurz vor dem Festival beginnt schon das Turnier online. Vom 1. bis 10. Juli kann der Wettkampf mitverfolgt werden. Das große Finale soll dann offline auf dem neuen Gelände von HIVE Nerdkultur Zentrum am Sonntag, den 10.Juli, stattfinden. Möchtest du das spannende Finale offline miterleben? Dann melde dich zum Event auf unserer Website ab Mitte/Ende Mai an! 

Elwira Karlin

Verantwortlich für alles rund um Daten sammeln, analysieren und auswerten. Zusätzlich noch aktiv in der Organisation von #nuedigital und immer bestens informiert, wo gerade was passiert. Schwingt gerne das Tanzbein und ist Multikulti unterwegs. #data #events #concept

Weitere Beiträge

Design kann so vieles sein. Ein Werkzeug. Eine Vision. Eine Identität. Oder der Schlüssel zur Zukunft. Die Welt des Designs dreht sich an den Coburger Designtagen um wichtige Themen und zeigt, wie Design die Welt verbessern kann.

Eine Kryptowährung ist eine Art digitale Währung, die aus Code erstellt wird. Sie funktionieren außerhalb der traditionellen Banken- und Regierungssysteme und funktionieren ohne Zwischenhändler.

Anschaulich, praxisorientiert, motivierend – das sind einige der Attribute, die mit „Serious Games“ verknüpft werden. Was hinter Gamification und Serious Games tatsächlich steckt, werden wir in diesem Beitrag genauer anschauen.

Der digitale Wandel ist eine der größten Chancen für unsere Gesellschaft. Damit alle von den Vorteilen der Digitalisierung profitieren, müssen wir sie aktiv gestalten.

Autorin Kenza Ait Si Abbou entführt uns in die Welt von Algorithmen, AI, Robotik und Co.

Bürokratisch und schwerfällig: Die Digitalisierung der Verwaltung hat einen schlechten Ruf. Und doch bauen die deutschen Behörden ihre digitalen Online-Services aus.