Bergfest! Alles über den Festival-Mittwoch

Masterclass

Halbzeit beim #nuedigital Festival! Auch am Mittwoch gab es wieder Events für jeden Geschmack und Antworten auf die Fragen: Was sind die neusten Trends im Onlinemarketing? Wie digital muss das Handwerk sein? Oder: Wie weit darf Journalismus bei der Berichterstattung gehen? Das sind unsere Highlights.

Masterclass: Onlinemarketing & Data Driven Sales

Mittwoch, 14:00, Onlineprinters
___

Wertvolle Einblicke in den Bereich Onlinemarketing und Data Driven Sales.

Im Rahmen von vier Panels wurden den Besucher*innen der Master Class anwendungsbezogene Insights aus den Bereichen Business Analytics, SEA, SEO und CRM vermittelt. Die Expert*innen Timo Aden (Gründer von Trakken Web Services), Stefan Vater (Head of Analytics, Onlineprinters), Christian Strasheim (Head of Shop Management & Customer Sales  Onlineprinters) und Judith Rathke (Retail Industry Manager, Google) sprachen über Digital Analytics im Onlinemarketing,  Customer Lifetime Value Berechnung und Channel Attribution, A-/B-Testing im E-Commerce und Making Smart Bidding Smarter.

 

Masterclass
Masterclass
Ein Bit'chen mehr

Handwerkskammer: Darfs ein Bit'chen mehr sein?

Mittwoch, 16:00, Museum 22|20|18
___

Wie digital muss Handwerk sein? 

Hausbau, Foodshopping, Autoreparatur oder Hochzeit : Beim Event der Handwerksammer erarbeiteten die Teilnehmer*innen anhand von vier konkreten Szenarien ihre Wünsche an die Handwerker*innen der unterschiedlichen Gewerke. Wo darfs bequemer sein? Wo punktet das Handwerk mit Vertrauen? Und wie viel Automatisierung und Sensoren wünsche ich mir?

Ein Bit'chen mehr

mediendesign AG: Unendliche Möglichkeiten – Websites mit Typo3

Mittwoch, 16:30, mediendesign AG
___

Nie mehr Standardlösungen – mehr Funktionalität und Usability durch TYPO3 Extensions.

Mit dem Open Source CMS TYPO3 lassen sich auch komplexe Websiteprojekte umsetzen. Großer Vorteil: Die nahezu unendlichen Erweiterungsmöglichkeiten, die individuell entwickelt werden können. mediendesign AG zeigte anhand von Praxisbeispielen, wie die Entwicklung der Bausteine funktioniert und wie das Serviceangebot und die Usability von Websites verbessert werden können. Wer den Vortrag verpasst hat, kann sich die Aufzeichnung bei YouTube ansehen.

Digitaler Journalismus

Nürnberger Nachrichten: (Digitaler) Journalismus – Hauptsache krass?

Mittwoch, 19:00, Museum für Kommunikation
___

Was darf digitaler Journalismus?

Im Museum für Kommunikation drehte sich der Abend der Nürnberger Nachrichten um die Frage "Wie weit darf (digitaler) Journalismus bei der Berichterstattung gehen?". Dabei wurde das Publikum zeitweise zum Presserat erkoren und durfte die rote oder grüne Karte zeigen. Anschließend gab es kurze Vorträge: Gina Schad, Mitgründerin von ze.tt , sprach über den Empörungsmechanismus in den sozialen Netzwerken. Über Tragödienjournalismus, also die Darstellung von Opfern, referierte Marlis Prinzing von der Macromedia Hochschule Köln. NN-Chefredakteur Michael Husarek sprach über den Spagat zwischen Pietät und Sensationsgier. Zuletzt fragte Prof. Dr. Wolfgang Schweiger von der Uni Hohenheim, wie Social Media die Berichterstattung verändern. Den Abschluss bildete eine Fragerunde, bei der das Publikum mitdiskutieren durfte.

Noch mehr Festival-Eindrücke?

Auf Flickr findet ihr weitere Fotos: https://www.flickr.com/photos/100210559@N03/albums