Eventdetails

Vortrag
03.07.2024 | 17:00–21:30 Uhr | Nürnberg
Event Image

perspectives by design - the good, the bad and the AI

bayern design GmbH und Staatstheater Nürnberg

Culture & Digital Society

für alle Interessierten geeignet

bayern design und Staatstheater Nürnberg laden Euch zur gemeinsamen Veranstaltung perspectives by design - the good, the bad and the AI ein.

Zusammen mit Expert:innen aus Design, Theater und Medienethik wollen wir die Zukunft der Kreativität diskutieren. In Impulsvorträgen und einer anschließenden Paneldiskussion wird es um den menschlichen Funken im kreativen Schaffensprozess gehen und wie wir damit umgehen, wenn wir nicht mehr erkennen können, ob künstlerische und gestalterische Produkte von Menschen oder durch KI erstellt wurden.

 

Programm

17:00 Uhr Opening und interaktive Spots im XRT

17:30 Uhr Begrüßung Staatstheater x bayern design

17:45 Uhr Keynote Tina Lorenz

18:05 Uhr Keynote Marc Engenhart

18:25 Uhr Keynote Prof. Dr. Claudia Paganini

18:45 Uhr Paneldiskussion x Q&A

19:20 Uhr Netzwerken und interaktive Spots im XRT

Moderation: Konstantin Küspert, Dramaturg am Staatstheater Nürnberg

 

Vor und nach der Veranstaltung können direkt im „Extended Reality Theater – XRT“, der neuen Spielstätte des Staatstheaters in der 3. Etage des Schauspielhauses, an mehreren Stationen die Werkzeuge und Technologien ausprobiert werden, die in aktuellen und zukünftigen digitalen Inszenierungen eingesetzt werden.

Anmelden

noch 7 freie Plätze

Vortrag
Datum 03.07.2024
Zeit 17:00–21:30 Uhr
Ort Nürnberg
Location Staatstheater Nürnberg
Sprache Deutsch
Preis kostenlos

Speaker

Tina Lorenz

Leitung ZKM Hertzlab, Abteilung für künstlerische Forschung & Entwicklung

Marc Engenhart

Creative Director, Engenhart ° Design Studio

Prof. Dr. Claudia Paganini

Professorin für Medienethik, Hochschule für Philosophie München

Teilnehmer:innen

Anmeldungen: 63

Zielgruppe: für alle Interessierten geeignet

Veranstalter:in und dein:e Ansprechpartner:in für das Event

bayern design GmbH und Staatstheater Nürnberg

Verena Westernacher