Eventdetails

Vortrag
13.07.2022 | 18:00–19:30 Uhr | Nürnberg
Event Image

Ein feministischer Blick auf KI - Bestandsaufnahme & Zukunftsvision

Schöller-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsinformatik insb. Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft

FutureTech & Coding

für alle Interessierten geeignet

Wenn KI-Systeme mit klassischen Datensätzen Entscheidungen treffen, beobachten wir häufig ein und dasselbe Phänomen: Diskriminierung. Das zugeschriebene Gender, die Hautfarbe und das Alter sind nur drei der Facetten von diskriminierenden Anwendungsfällen von KI. Beispiele von namenhaften Unternehmen und Organisationen im privaten und öffentlichen Sektor wie Recuiting bei Amazon, das Arbeitsmarkt-Tool AMS der österreichischen Arbeitsagentur oder Gesichtserkennungssoftware in der Strafverfolgung haben eins gemeinsam: systematische Diskriminierung.

 

Eine Bestandsaufnahme alarmierender Vorfälle wird in diesem Vortrag eine dystopische Zukunft aufzeigen, der wir mit einem feministischen Blick auf KI begegnen wollen. Die Gründe für die gesamtgesellschaftliche Wirksamkeit feministischer KI sind vielfältig und es gibt bereits zahlreiche Forschungsergebnisse und Anwendungsfälle von KI-Systemen, die eine gleichberechtigtere Zukunft ermöglichen könnten. Unsere Zukunftsvision von KI ist feministisch: Ist sie eine Utopie?

Vortrag
Datum 13.07.2022
Zeit 18:00–19:30 Uhr
Ort Nürnberg
Location LG H2 Hermann Gutmann-Hörsaal
Preis kostenlos

Speaker

Eva Gengler

Schöller-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsinformatik/enableYou

Doktorandin Business & Human Rights | Co-Founderin enableYou | Freelancerin | Expertin Künstliche Intelligenz & Gender | Vorständin erfolgsfaktor FRAU e.V.

Alexandra Wudel

enableYou

feminist, ethical AI expert & new work advisor

Teilnehmer:innen

Anmeldungen: 13

Zielgruppe: für alle Interessierten geeignet

noch 37 freie Plätze

Anmelden

Veranstalter:in

Schöller-Stiftungslehrstuhl für Wirtschaftsinformatik insb. Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft