Von Code zu Community: Ein Netzwerk ist nicht nur ein Vorteil, sondern ein Muss

01.02.2024

In der Welt der Softwareentwicklung ist Vernetzung nicht nur ein Vorteil, sondern eine Notwendigkeit. Marco und Thorsten, zwei erfahrene Experten in der Branche, teilen ihre Erkenntnisse aus 30 Jahren in der IT-Branche über die Bedeutung von Netzwerk und erzählen, wie eine leidenschaftliche Community die Code-Welt verändert.

(c) Marco Emrich

 

Marco Emrich, ein erfahrener Softwareentwickler und Dozent an der Fachhochschule Salzburg, bringt seine tiefe Leidenschaft für Softwarequalität und Wissensaustausch in das Interview ein. Er erklärt:

"In der Softwareentwicklung geht es nicht nur ums Coden. Es geht um das Verständnis der Materie, um das Schaffen von Qualität."

Marco ist ein Verfechter von Softwarecraft und Domain-Driven Design und teilt sein Wissen leidenschaftlich durch Bücher und Konferenzen.

(c) Thorsten Brunzendorf

 

Thorsten Brunzendorf, ebenfalls ein Pionier in der Branche und bei Codecentric AG tätig, unterstreicht die Bedeutung von innovativen Technologien und deren praktische Anwendungen. Er teilt spannende Einblicke aus seiner Karriere, die von Prozessleittechnik bis zur Versicherungs-IT reicht.

"Die Technologie ist ständig im Wandel. Was heute aktuell ist, kann morgen schon überholt sein. Wichtig ist, am Ball zu bleiben."

sagt Thorsten.

 

Softwareentwicklung ist mehr als nur eine technische Disziplin

Marco und Thorsten betonen die Wichtigkeit der Vernetzung, besonders für Branchenneulinge. Sie erklären, dass es essentiell ist, Anschluss an eine Community zu finden, um einen guten Austausch zu ermöglichen. "Das muss jetzt nicht unbedingt eine Softwarekammer sein, aber überhaupt eine Gruppe zu finden von Leuten, die im gleichen Bereich aktiv sind, damit man auch  einen guten Austausch hinbekommt", so Marco. Dies verdeutlicht, wie entscheidend es ist, sich nicht nur auf Technologien zu konzentrieren, sondern auch die dahinterstehenden Konzepte durch den Austausch mit Gleichgesinnten zu verstehen.

Marco spricht auch über ein oft übersehenes Phänomen – die Isolation innerhalb von Unternehmenskulturen. Er merkt an, dass viele Entwickler:innen sich lediglich in ihrer eigenen Firmenkultur bewegen und dadurch den Überblick über branchenweite Entwicklungen und Trends verlieren, "vielleicht dort noch eine gewisse Vernetzung haben, aber so gar nicht wissen, was so industrieweit eigentlich passiert.” Und fügt hinzu: “Wenn man verstehen will, was aktuell Good Practices sind, dann ist es wichtig, dass man irgendwo in eine Community eingebunden ist."

Thorsten untermauert die Bedeutung des Netzwerkens. Er hält es für entscheidend, "ein Netzwerk zu finden, seine Verbindungen zu finden und herauszufinden, wie andere Leute denken und von anderen zu lernen". Dies unterstreicht, wie essentiell es für den Erfolg in der Softwareentwicklung ist, über den eigenen Horizont hinauszublicken und von den Erfahrungen anderer zu profitieren. In diesem Kontext stellt natürlich das bevorstehende Nürnberg Digital Festival eine Plattform für genau diese Art von Vernetzung dar. Nicht umsonst haben sich Marco und Thorsten den Zeitraum vom 1. bis 10. Juli bereits fest im Kalender notiert.

Die Community in Nürnberg

Die Software Craft Community, gegründet 2011 von Nicole Rauch und Andreas Leidinger, ist mehr als nur ein Meetup; sie ist ein Symbol für die Kraft der Gemeinschaft in der Softwareentwicklung. Sie bietet eine Plattform, auf der sich Entwickler:innen aller Erfahrungsstufen vernetzen, ihr Wissen teilen und gemeinsam neue Wege in der Technologie erkunden können. Die Treffen der Softwerkskammer sind geprägt von praktischen Workshops und Diskussionen, die das Lernen und die Zusammenarbeit fördern.

Das nächste Treffen der Softwerkskammer findet am 7. Februar 2024 statt. Dies bietet eine hervorragende Gelegenheit für Entwickler:innen, sich aktiv einzubringen und Teil dieser wachsenden Community zu werden. Außerdem freuen sich die Organisatoren über Gastgeber für zukünftige Veranstaltungen – dazu  kann man jederzeit Kontakt mit Marco und/oder Thorsten aufnehmen.

Weitere Beiträge

Die Region ist voller spannender Events - niemand kann sie alle kennen. In unsere Übersicht der "Top Events des Monats" tragen wir deshalb die Highlights aus der Community für die Community und alle Interessierten zusammen.

Nino Handlers Weg von Entwickler zu einem GDG-Organisator und schließlich zur Schlüsselfigur hinter uRyde. Wie nutzt man Vielseitigkeit und Leidenschaft in der IT-Branche optimal?

Die Spielebranche steht an der Schwelle einer neuen Ära. Mit Paul Redetzky blicken wir sowohl auf die anstehenden Herausforderungen als auch auf die vielversprechenden Möglichkeiten der Spielentwicklung.

Das anstehende Event "TOTAL DIGITAL", organisiert von Zukunft.Coburg.Digital, findet vom 16. bis 19. Oktober an verschiedenen Orten in Coburg statt. Im Mittelpunkt? Die Künstliche Intelligenz (KI).

Corporate Volunteering ist mittlerweile in fast allen Firmen der Region selbstverständlich. Dass es das auch für digitale Bedarfe gemeinnütziger Einrichtungen gibt, ist hingegen noch weitgehend unbekannt. Das wollen wir ändern!

Wie erreicht man trotz aller Widrigkeiten und Hindernisse sein Ziel und macht das Unmögliche nun doch möglich? Diesem Thema widmet sich das von TEDxNuremberg veranstaltete Event am 3. Juni.