FAQ: #nuedigital REMOTE

Hier beantworten wir alle wichtigen Fragen zum Nürnberg Digital Festival REMOTE.

Solltest du keine Antwort auf deine Frage finden, kannst du dich jederzeit an Johanna wenden.

Wie wird #nuedigital REMOTE aufgebaut sein?
Die REMOTE Ausgabe des Nürnberg Digital Festival wird aus einem Rahmenprogramm mit Speaker*innen, kuratierten Sessions und einem Community-Part bestehen. Alle Sessions werden aufgenommen und auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht, sodass sie auch später noch verfügbar sind. Genauere Infos werden wir nach und nach auf der Website und in unseren Social Media Kanälen mit dir teilen. Für den kuratierten Session-Part kannst du dich jetzt mit deiner Idee bewerben.

Wann ist die Deadline für die Sessiom-Bewerbung?
Die Bewerbungsfrist für deine Session-Ideen endete am 11.9.

Welche technischen Voraussetzungen muss ich mitbringen?
Die Grundvoraussetzung, um eine Session abzuhalten, ist eine stabile Internetverbindung und eine funktionierende Bildschirmkamera. Wir werden allen Sessionmaker*innen den Zugang zu unserer gemeinsamen Sessionplattform ermöglichen, mit dem die Sessions durchgeführt werden. Eine genaue Einführung in das Tool erhältst du, sobald deine Session in das Programm aufgenommen wurde. Keine Angst, falls du bislang noch keine Online-Vorträge oder Workshops gehalten hast. Wir unterstützen dich mit Tipps, Best Practises und einer genauen Anleitung zu den Möglichkeiten in unserem Sessiontool. Bei Fragen kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Wo wird meine Session zu sehen sein?
Alle ausgewählten Sessions bekommen einen Slot in unserem virtuellen Festivalprogramm, das wir über unsere Sessionplattform streamen. Alle Sessions werden aufgezeichnet und anschließend auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht.

Kostet die Teilnahme als Sessionmaker*in etwas?
Nein, Sessionmaker*innen, die sich mit einer Session im REMOTE Programm bewerben und einbringen wollen, müssen sich nicht an den Kosten des #nuedigital REMOTE beteiligen. Allerdings können wir dir vorab nicht garantieren, dass die Jury deine Session-Idee auswählt.

Bekomme ich Geld für meine Session?
Deine Session wird nicht vergütet, aber du gewinnst ein großartiges Publikum und die Chance, dich mit der digitalen Szene der Metropolregion Nürnberg zu vernetzen. Denn auch als REMOTE Ausgabe lebt #nuedigital vom Community-Gedanken und dem Wunsch, Wissen mit anderen zu teilen.

Wie lang soll die Session sein?
Keine leichte Frage. Grundsätzlich gilt: Thema und Format bestimmen die Länge der Session. Während es Sinn macht, ein Online Speed Dating auf ca. 15 Minuten pro Person zu beschränken, empfehlen wir für einen Vortrag eine maximale Länge von 45 Minuten. Wir werden bei der Zusammenstellung des Sessionplans genügend Pausen für die Teilnehmer*innen einplanen.

Wie läuft die Auswahl der Sessions ab?
Eine Jury aus Festival-Team und Vertreter*innen der #nuedigital Community sichtet alle eingereichten Session-Beiträge und stimmt gemeinsam darüber ab, welche in das REMOTE Programm aufgenommen werden sollen. Entscheidend hierfür ist, ob das Thema zum Programm passt, die Qualität stimmt und dass inhaltliche Doppelungen vermieden werden.

Wann erfahre ich, ob ich bei #nuedigital REMOTE dabei bin?
Du erfährst Anfang Oktober, ob du dabei bist. So hast du noch genug Zeit, dich auf das Festival vorzubereiten.

Wie geht es weiter, wenn meine Session in das Programm aufgenommen wurde?
Sobald die Jury entschieden hat, dass du dabei bist, erhältst du eine E-Mail mit der Zusage sowie allen weiteren Informationen zum Ablauf des Festivals, wann deine Session stattfinden wird und wie du dich darauf vorbereiten kannst. Bei Planung und Fragen helfen wir dir gerne persönlich.
 

 

Johanna Lamers

Festivalleiterin | Nürnberg Digital Festival

Johanna Lamers

Beim Festival Ansprechpartnerin für unsere Veranstalter*innen. Was sonst immer geht: Reisen, Kultur, Filme und Serien und gutes Essen. Mit dem Fahrrad unterwegs zwischen GoHo und Südstadt.