Technology & Art – Perfect Ambivalence

  1. Industrie
  2. Kunst & Kultur
  3. Technik & IT
  4. Unternehmertum

Kunstperformance: VR-Malerei QuantenRausch (Klaus Haas) und Instant Akusmatik (Michael Ammann), Next steps (M. Barbian & R. Zehmeister), anschließend Networking

Veranstaltungsdetails

Datum
Veranstaltungsort
Admiral Filmpalast
Königstraße 11, 90402 Nürnberg
Level
Einsteiger
Vortragssprache
  • Deutsch

Darum geht's

Im Projekt »QuantenRausch« modifiziert Klaus Haas und das »Institut für forschande Kunst im virtuellen Raum« Raumstrukturen im virtuellen Raum und agiert wechselseitig mit dem Klangkünstler Michael Ammann. Gemeinsam schaffen sie eine faszinierende Symbiose, die im Augenblick entsteht, und sich am Ende der Performance zu einem Gesamtkunstwerk vereint. Die Zuschauer beobachten die beiden Künstler, die sich mit VR Brillen im virtuellen Raum bewegen, live und über verschiedene Light Panels der Installation.

ENGINEERING 2050 ist ein interdisziplinäres Projekt von VDI Bayern Nordost, VDE Nordbayern und der Zentrifuge Nürnberg. Ziel ist es, Produkte, Produktion und Services der Zukunft unter technischen, künstlerischen und gesellschaftlichen Aspekten zu gestalten.

Technik und Kunst profitieren gleichermaßen voneinander. Die Disziplinen inspirieren sich gegenseitig und kommen gemeinsam zu neuen, sinnvollen Erkenntnissen, die sich in die Abläufe sowohl im Engineering als auch in der bildenden und darstellenden Kunst integrieren lassen. Das geht weit über die jetzige Sichtweise von Industrie 4.0 hinaus.

Durch die Erkenntnis, dass Digitalisierung nur durch einen Anteil an Analogisierung zu einem dauerhaften Mehrwert für Mensch und Gesellschaft wird, arbeiten und forschen die Macher von ENGINEERING 2050 in interdisziplinären Workshops und Arbeitsgruppen. Treffen mit Impulsvorträgen und anschließendem Austausch treiben das Projekt voran.

CEO (Cyber Engineering Objects) beispielsweise sollen auf einer offenen Plattform im ersten Schritt für technische Planungen zur Verfügung stehen und für alle nutzbar sowie gestaltbar sein. In weiteren Schritten sollen ergänzend künstlerische und gesellschaftliche Ausprägungen berücksichtigt werden. Neben der digitalen Plattform gibt es bereits die analoge Plattform - interdisziplinär und über die Generationen.

Ein besonderer Dank gilt dem Admiral Filmpalast, der ENGINEERING 2050 im Rahmen des Nürnberg Digital Festivals unterstützt!

Veranstaltungsort

Admiral Filmpalast
Königstraße 11, 90402 Nürnberg
Bayern, Deutschland 49.451866 11.078118
Interaktive Kartenansicht mit Routenplanung
Zurück zur Liste

Über den Veranstalter

ENGINEERING 2050 (VDI Bayern Nordost e.V., VDE Nordbayern e.V., Zentrifuge e.V.)

Teilnehmer*innen

9 Teilnehmer*innen

Du möchtest hier erscheinen? Kinderleicht! Besuche Meine Events, ergänze dein Profil mit einem Avatar-Bild und stelle deine Teilnahme auf öffentlich! 😉