Nürnberg Web Week 2017: Was für ein wilder Ritt

8.000 Teilnehmer besuchten innerhalb von 10 Tagen 100 Events in 48 Locations in 6 Städten der Metropolregion. Es ist schwer zu fassen, was diese Zahlen bedeuten. Sie zeigen wieder die thematische Vielfalt der Web Week und die unterschiedlichen Formate oder den persönlichen Einsatz so vieler Menschen. Nie wurde mir das deutlicher als dieses Jahr, nachdem ich gut 60(!) der Veranstaltungen besucht habe. Oft war nicht viel Zeit für die einzelnen Events, aber was ich immer gespürt habe, war das Herzblut, das Engagement und die Leidenschaft der vielen Organisatoren. Events, die nicht unterschiedlicher hätten sein können und gleichzeitig doch alle einer Vision folgen: Gemeinsam das Highlight der digitalen Szene auf die Beine zu stellen, und zwar unser Festival der Digitalen Gesellschaft. Euer Einsatz ist der Hammer! Ihr ROCKT! Vielen Dank!   Die Community ist wieder zusammengekommen und hat selbst die Themen abgesteckt, Schwerpunkte gesetzt und so das umfangreichste Programm der Web Week jemals gestaltet. Neben den klassischen Web-Technologien wurden Themen von Videoschnitt bis Unternehmensgründung, von Virtual Reality bis Industrie 4.0, von 3D-Druck bis Fake News und viele weitere eingebracht. Das alles wäre nicht möglich, wenn ihr, liebe Community, euer Wissen nicht teilen würdet. Vielen Dank für das Organisieren der vielen Konferenzen, Barcamps, Hackathons, Workshops, Seminare, Networking-Events, User Groups, Stammtische, Ausstellungen und allen anderen experimentellen Formaten in der vergangenen Woche.

Foto: Christian Lindner / Nürnberg Web Week

Es war und ist eine riesige Freude zu sehen, wie viele Menschen dieses Jahr auf der Web Week zusammen kamen, um sich eine Woche lang mit den aktuellen digitalen Themen auseinanderzusetzen. Vielen Dank, dass ihr dabei seid, euch einbringt, vernetzt und diese tolle Atmosphäre herstellt. Noch größer ist die Freude darüber, dass über 200 Kinder und Jugendliche (und ihre Familien) dieses Mal an der Web Week teilgenommen haben. Das CoderDojo, der Fake News Day, das YouTube barcamp und die Elternbloggerkonferenz „denkst“ waren alle ausgebucht.  Ich kann es nicht oft genug wiederholen: die Nürnberg Web Week ist ein von rund 40 ehrenamtlichen Helfern organisiertes Projekt ohne deren Einsatz und Input wir nicht zu der Web Week von heute gekommen wären. Es ist mir eine Ehre mit euch zusammen diese Woche zu organisieren und ich bin dankbar, wie sich hier alle über Firmen- und Institutionsgrenzen hinaus engagieren und einbringen. Vielen Dank dafür!

Foto: © Jens Liebenberg / SELLWERK

Ein riesiges Dankeschön geht an unsere Sponsoren. Trotz Ehrenamt und Community sind die Kosten für eine Veranstaltung dieser Größenordnung gigantisch. Wir, damit meine ich die ganze Region, können dankbar sein, dass unsere Sponsoren die finanziellen Mittel zur Verfügung stellen, um unsere gemeinsame Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Eine aktive, vernetzte, innovative digitale Gesellschaft und letztendlich einen modernen Standort, der seine Einwohner und Unternehmen inspiriert und in die Zukunft begleitet. Es ist für uns ein klares Zeichen, auf dem richtigen Weg zu sein, wenn unter unseren Hauptsponsoren sowohl kleine als auch große lokale Unternehmen zu finden sind: Vielen Dank an Silburynoris network und DATEV, aber auch an Novartis, die als erster globaler Konzern unsere Initiative großzügig unterstützen. Vielen Dank an unsere Goldsponsoren: mediendesignODNAnwalt.deSELLWERK und Ancud IT. Von vielen weiß ich, dass bereits Pläne für 2018 geschmiedet werden. Eure Unterstützung, euren Einsatz und die angebotenen Veranstaltungen bereichern die Web Week und damit unsere Region! Und ebenfalls vielen Dank an unsere Silbersponsoren seobilityarsmediumPaesslernetlogiximmoweltinsertEFFECTWEBSALESparkasse ErlangenGfK Verein und Consors Bank. Fast alle unterstützen uns wiederholt, zum Teil seit dem ersten Mal! Ihr rockt! Ohne euch keine Web Week! Vielen Dank! Die Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsreferat der Stadt Nürnberg ist mittlerweile eine langjährige, feste und konstruktive Partnerschaft. Vielen Dank Herr Dr. Fraas, Frau Dr. Kuttruff und Michael Schottenhammer für das Vertrauen und die Unterstützung. Auch aufgrund ihres Einsatzes, entstand der Kontakt zum Wirtschaftsministerium Bayern und damit der Grundstein für die erfolgreiche Förderung der Nürnberg Web Week 2017. Vielen Dank an das Wirtschaftsministerium Bayern, insbesondere Herr Rolf Bommer für den unkomplizierten Austausch und gute Beratung.    Ich möchte an dieser Stelle aber auch noch einmal den Blick auf die vielen Partner richten, die uns tatkräftig zur Seite stehen und viele der essentiellen Aufgaben pro bono(!!!) einbringen. Tollwerk kümmert sich seit Jahren um Website und Drucksachen und wird mittlerweile unterstützt von WünschedesignVilingo und Tobias Hager. Slice Studios haben uns den Kino-/Youtube Trailer produziert, Kaltwasser kümmert sich um die PR für uns. Region Five produziert den Doku-Teaser und Gigatec hat in kürzester Zeit die Website für die Foundation gezaubert. Der Coworking Space ist Partner aus erster Stunde und ist nun auch wieder Mitinitiator der Nürnberg Digitals. Aus der Feder von 28reasons stammt unsere Android und iOS App und Pave hat uns den imposanten Aufbau zum Webmontag zur Verfügung gestellt. Es ist wirklich unglaublich wie viele Partner die Web Week zu diesem Event gemacht haben. Vielen Dank auch an Inci Kaygisuz, Christian Lamprecht, Arthur Soballa, Ute Mündlein, Anthea, Alex Brückner, Danir, Thomas Schmitt, Thomas Gareis, und unsere Fotografen Christian LindnerFlorian Trykowski, Jolanta Dworczyk und Stefan Kleeberger.  Neu dieses Jahr war die Partnerschaft mit den Nürnberger Nachrichten. Ich glaube für beide Parteien war das ein großes Experiment. Eine vergleichsweise unorganisierte, ehrenamtliche Gruppe „Digitale Szene“ mit einem kaum 5 Jahre alten Event kooperiert mit DEM traditionellen Verlagshaus. Aber? Es war eine tolle Zusammenarbeit! Erfrischend spontan, überraschend pragmatisch und nicht unwichtig: Sehr effektiv, neue Zielgruppen zu erreichen. Vielen Dank an Matthias Oberth und die vielen Kollegen von nordbayern.de, die uns ihr Vertrauen schenken und den Grundstein für diese Kooperation gelegt haben. Ein großer Dank geht an Michael Husarek, der die Zusammenarbeit nicht bei einer reinen Medienpartnerschaft belassen hat. Dank ihm haben sich die Nürnberger Nachrichten mit zwei Events an der Web Week beteiligt, die damit das Programm um wichtige Themen erweitert haben. Vielen Dank liebe Franziska Holzschuh, es war eine wirklich erfolgreiche, unkomplizierte Zusammenarbeit.  Nur durch Unterstützung von Presse, Medienhäusern und Multiplikatoren können wir unsere Themen in die Öffentlichkeit tragen und aus der Vision Wirklichkeit machen. Vielen Dank an unsere lokalen Partner: curt - DAS Monatsmagazin für Nürnberg - unterstützt uns seit Anbeginn der Web Week, die Wirtschaftsjunioren, der Marketing Club Nürnberg, die CommClubsNIK e.V. und deinErlangen.de. Aber auch überregional haben wir starke Partner gefunden, die die Nürnberg Web Week und unsere Themen veröffentlichen. Vielen Dank an unsere überregionalen Medienpartner t3nbrand einsGründerszeneBerlin ValleyWebsite BoostingConversion Boostingunternehmer.de und marketing-boerse.de. Neu ist auch unsere eigene Berichterstattung. Nur wenn die Veranstaltungen mit Nachberichten, Bildern und Videos dokumentiert sind, können wir über diese eine Woche hinaus wirken. Dank der Initiative von Prof. Markus Kaiser von der TH Nürnberg, entstand eine einzigartige und erfolgreiche Kooperation mit über 60 Studenten aus dem Fachbereich Technischer Journalismus. Für fast alle der 100 Events wurden Nachberichte erstellt und auf unserer Seite veröffentlicht. Unterstützt wurden sie von einer Gruppe super motivierter Video-Journalisten aus dem Team lansyn.de, die mit verschiedensten Formaten die Events dokumentiert haben. Euer Output war echt krass! Vielen Dank für euren Einsatz, dank euch haben wir die am besten dokumentierte Web Week aller Zeiten!

Die Nürnberg Web Week war ein wirklich ein wilder Ritt. 

Danke, dass ich mir die Zeit nehmen konnte, dieses Projekt zu verfolgen. Vielen Dank an Florian Bailey, Freund, Partner und Mitinitiator der Nürnberg Web Week. Nur weil er mir den Rücken freihält, während ich monatelang komplett von der NUEWW vereinnahmt werde, kann ich die Zeit investieren, die notwendig war. Vielen Dank an das gesamte Team von UCS, die ihr trotz vieler Kundenaufträge immer wieder ausgeholfen habt. Danke Nadine, tragende Säule und heimliche Projektleitung der Web Week! Es war mir eine Freude und ganz ehrlich, ich wüsste nicht, wie wir das ohne dich hinbekommen hätten sollen! Und zum Glück - dafür bin ich sehr dankbar -  bekomme ich auch von meiner Frau und meinen Jungs den besten Support, den ich mir vorstellen kann. Ab jetzt seht ihr mich auch wieder öfter :) 

Wie geht es jetzt weiter? 

Wir haben schon wieder viele Ideen für 2018, aber wir hätten gerne zuerst euer Feedback und eure Ideen. Hier könnt ihr an unserer kurzen Umfrage teilnehmen: Feedback NUEWW 2017  Die Vernetzung geht weiter! Für alle, die den Geist der Web Week über das ganze Jahr hindurch leben, für alle, die den Kontakt nicht verlieren wollen, für alle, die sich austauschen wollen, gibt es die Slack-Community Nürnberg's Digitals. In Themen- und Ortsbezogenen Channels neue Menschen kennenlernen, Projekte besprechen und keine Neuigkeiten mehr verpassen.  Unterstütze bitte unsere Web Week Foundation. Eine Initiative, die nicht nur den Fortbestand der Web Week sichert, sondern auch andere regionale Projekte zur digitalen Bildung unterstützt. Ab 10€/Jahr bist du dabei und bekommst deine eigenen 100 Pixel :)

Foto: Jolanta Dworczyk / Nürnberg Web Week